Login

Benutzername

Passwort


Sicherheitsabfrage
Sicherheitsabfrage



Passwort vergessen?
Neuen Benutzer anmelden

Sie finden hier Ihren Account.

Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

Bewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Bookmark

Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Reddit Bookmark bei: Simpy Bookmark bei: StumbleUpon Bookmark bei: Slashdot Bookmark bei: Netscape Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Spurl Bookmark bei: Google Bookmark bei: Blinklist Bookmark bei: Blogmarks Bookmark bei: Diigo Bookmark bei: Technorati Bookmark bei: Newsvine Bookmark bei: Blinkbits Bookmark bei: Ma.Gnolia Bookmark bei: Smarking Bookmark bei: Netvouz Information

Neues

[ Mehr im News Bereich ]

Aktfotografie - man muß sich nur trauen.

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Dienstag 26 April 2011 13:43:58 von awdspot

Aktfotografie ist immer etwas ganz besonders, vor allem wenn man Aktfotos bei einer Aktfotografin machen lässt.

Agere =handeln, Actus = Handlung. Der Akt wird auf die genannten lateinischen Begriffe zurückgeführt. In der Malerei des 19.Jahrhunderts wurde mit dem Akt der Übergang des Modells von einer Bewegung in die andere bezeichnet. Später wurden die Menschen nackt gemalt, um den Körper in seiner Ursprünglichkeit zu zeigen. Eine perfekte Studie eines Aktes ist La maja desnuda (die nackte Maja) von Francisco de Goya. Dieses Genre wurde in die moderne Fotografie übernommen. Aktfotos gehören, ähnlich wie Porträts zu einer besonderen Kunst der Fotografie.

Die ersten Aktfotos aus dem Jahr 1853 dienten den Malern lediglich als Gemäldevorlage. Erst 1853 wurde das Aktfoto durch Moulin zur Kunst erhoben. Er lieferte, als Beweis seiner Kunst, eine Serie von Aktfotos an die Bibliothèque Nationale. Der prüden Gesellschaft waren die Aktfotos ein Dorn im Auge. So erlaubten sie nur, die Fotos als Malvorlage oder für medizinische Studienzwecke zu verwenden. Findige Unternehmer entwickelten unter diesem Vorwand recht schnell einen Handel mit erotischen Fotos.

Heute hat die Aktfotografie München ein weites Betätigungsfeld gefunden. Professionelle, sinnliche und verführerische Fotos werden für viele Zwecke benötigt. Gute Fotos erhält man nur in einer entspannten Atmosphäre, wenn zwischen dem Model und dem Fotografen Vertrauen besteht. Professionelle Aktshootings sind deshalb absolute Vertrauenssache. Die Aktfotografen München bieten Aktshootings aber auch, für jeden der sich traut an. Aktfotografen München haben sich mit erfolgreichen Make-up Artists und Hairstylisten zusammengetan und bieten für die optimalen Fotos auch das richtige Umfeld und die beste Beleuchtung. Auch bei Aktfotografie München traut sich nicht Jeder in einer fremden Umgebung die "Hüllen fallen zu lassen", dann können Dessous helfen. Mit dem kleinen "Etwas" kann Aktfotografie München manchmal die Reize noch besser herausgearbeiten. Als Ergebnis bieten Aktfotografen München sinnliche und erotische Fotos, die jedem Partner zeigen, welchen Schatz er hat. Diese Fotos sind wunderschöne Geschenke für die liebenden Partner.


Kommentare zu diesem Artikel
Es sind zur Zeit noch keine Kommentare vorhanden. Vielleicht möchten Sie einen Kommentar verfassen.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!