Login

Benutzername

Passwort


Sicherheitsabfrage
Sicherheitsabfrage



Passwort vergessen?
Neuen Benutzer anmelden

Sie finden hier Ihren Account.

Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

Bewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Bookmark

Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Reddit Bookmark bei: Simpy Bookmark bei: StumbleUpon Bookmark bei: Slashdot Bookmark bei: Netscape Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Spurl Bookmark bei: Google Bookmark bei: Blinklist Bookmark bei: Blogmarks Bookmark bei: Diigo Bookmark bei: Technorati Bookmark bei: Newsvine Bookmark bei: Blinkbits Bookmark bei: Ma.Gnolia Bookmark bei: Smarking Bookmark bei: Netvouz Information

Neues

[ Mehr im News Bereich ]

Aufbau und Pflege Ihrer Waschmaschine

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Donnerstag 10 März 2011 09:31:33 von awdspot
heim.jpg

Ihre Waschmaschine zeigt nach zig Jahren erste Alterserscheinungen oder hat bereits komplett den Geist aufgegeben? Und was nun – Reparatur oder Neukauf? Sind die Kohlebürsten defekt oder ist es doch die Trommel, die Schäden aufweist? Lesen Sie im Folgenden einige Tipps für eine lange Lebensdauer der Waschmaschine verstehen Sie deren Aufbau.

 

Wasseranschluss
An jeder Waschmaschine sind zwei Wasseranschlüsse vorhanden. Das Abwasserrohr an Ihrer Wand, wir mit dem Ablaufschlauch verbunden. Den sogenannten Zulaufschlauch schließen Sie einfach an den Anschluss direkt an die Maschine an. Vermeiden Sie Knicke in den Schläuchen, damit das Wasser „freie Fahrt“ hat. Wasserschäden sind heutzutage nichts alltägliches mehr. Viele neue Produkte sind bereits mit einem Aquastopsystem ausgestattet.


Kohlebürsten
Die häufigste Ursache für eine defekte Maschine, ist ein Verschleiß der Kohlebürsten. Sie versorgen den Kommuntator mit Strom. Ein Bürstenfeuer kann dann entstehen, wenn die Drähte am Ende der Kohlebürsten einbrennen und somit den Motor zerstören.


Aufstellen und Anschließen
Die Trommel ist für einen problemlosen Versand meist mit einer Transportsicherheit geschützt. Daher müssen Sie diese Sicherung unbedingt vor dem ersten Einsatz entfernen. Diese besteht aus mehreren Schrauben, die an der Rückseite angebracht sind. So vermeiden Sie erste Schäden. Machen Sie sich nicht unnötige Umstände, indem Sie die Waschmaschine in die letzte Ecke stellen. Die Luke sollte leicht zu öffnen sein. Unbedingt vermeiden sollten Sie eine schräge, gekippte Stellung der Waschmaschine. Sie muss immer waagerecht stehen, daher als Tipp mit einer Wasserwaage arbeiten. Da Böden oftmals Unebenheiten aufweisen, können Sie die Waschmaschine daher mit verstellbaren Standfüßen aufstellen. Ein wenig Abstand zu Wänden, Schränken o.ä. ist gerade für den Schleudergang von Vorteil. Um Schäden, Lärm und zu starke Vibrationen zu umgehen, können Sie unter die Maschine eine Gummiantivibrationsmatte legen.



Redaktion
(redaktion@werk26.de)


Kommentare zu diesem Artikel
Es sind zur Zeit noch keine Kommentare vorhanden. Vielleicht möchten Sie einen Kommentar verfassen.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!