Login

Benutzername

Passwort


Sicherheitsabfrage
Sicherheitsabfrage



Passwort vergessen?
Neuen Benutzer anmelden

Sie finden hier Ihren Account.

Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

Bewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Bookmark

Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Reddit Bookmark bei: Simpy Bookmark bei: StumbleUpon Bookmark bei: Slashdot Bookmark bei: Netscape Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Spurl Bookmark bei: Google Bookmark bei: Blinklist Bookmark bei: Blogmarks Bookmark bei: Diigo Bookmark bei: Technorati Bookmark bei: Newsvine Bookmark bei: Blinkbits Bookmark bei: Ma.Gnolia Bookmark bei: Smarking Bookmark bei: Netvouz Information

Neues

[ Mehr im News Bereich ]

Die Geschichte der Stadt Sofia

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Freitag 20 Februar 2009 09:23:39 von awdspot

Sofia ist eine beeindruckende Stadt, die auf eine sehr lange Geschichte zurückblicken kann. Sie liegt auf der Balkanhalbinsel genau auf halbem Wege zwischen der Adria und dem Schwarzen Meer, ein idealer Ort um Handel zu betreiben. Bereits die Thraker gründeten um 500 v. Chr. an dieser Stelle eine Siedlung, da sich hier die Handelswege von Konstantinopel nach Belgrad bzw. von Bukarest nach Athen kreuzten.

Die Stadt wurde Serdica genannt. Nach den Thrakern kamen die Griechen und die Römer. Unter letzteren erlebte Sofia oder Serdica ihre erste Blütezeit. Der Handel florierte und die Stadt expandierte. Beispielsweise wurde 343 ein wichtiges Kirchenkonzil in Serdica abgehalten. Es sollte unter anderen verhindern, dass das Römische Reich durch die Söhne Konstantin des Großen gespalten wurde. Dieses schlug jedoch fehl und das Römische Reich wurde in ein Ost- und Westreich geteilt. Durch den Reichtum der Stadt wurde sie immer wieder Ziel von Überfällen. Beispielsweise plünderte Attila der Hunne 447 die Stadt und ließ sie neiderbrennen. Die Slawen verdrängten immer mehr die römische Bevölkerung. Als es 809 zur Ausrufung des ersten Bulgarischen Reiches kam, wurde Sofia die Hauptstadt. Sie wurde Serdec genannt, was wörtlich so viel wie Mitte bedeutet. Im 14. Jahrhundert erlangte Sofia seine heutige Bezeichnung und es begann auch die 500 Jahre andauernde osmanische Fremdherrschaft, in der Sofia mehr oder weniger in einen Dornröschenschlaf fiel. Nach der Befreiung von der Fremdherrschaft durch russische Truppen im Jahre 1878 wurde Sofia erneut die Hauptstadt Bulgariens. Damit ging ein Revival einher, das sie extrem wachsen ließ, sodass sie innerhalb von kurzer Zeit über eine Million Einwohner verzeichnen konnte.


Kommentare zu diesem Artikel
Es sind zur Zeit noch keine Kommentare vorhanden. Vielleicht möchten Sie einen Kommentar verfassen.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!