Login

Benutzername

Passwort


Sicherheitsabfrage
Sicherheitsabfrage



Passwort vergessen?
Neuen Benutzer anmelden

Sie finden hier Ihren Account.

Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

Bewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Bookmark

Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Reddit Bookmark bei: Simpy Bookmark bei: StumbleUpon Bookmark bei: Slashdot Bookmark bei: Netscape Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Spurl Bookmark bei: Google Bookmark bei: Blinklist Bookmark bei: Blogmarks Bookmark bei: Diigo Bookmark bei: Technorati Bookmark bei: Newsvine Bookmark bei: Blinkbits Bookmark bei: Ma.Gnolia Bookmark bei: Smarking Bookmark bei: Netvouz Information

Neues

[ Mehr im News Bereich ]

Die Wärmepumpe – Regenerative Energien

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Dienstag 01 Juli 2008 16:41:06 von awdspot
umwelt.jpg

Eine Wärmepumpe pumpt durch technische Arbeit Wärme von einem geringen zu einem höheren Temperaturniveau. Die entstehende Wärme einer Wärmepumpe kann wiederum beispielsweise für das Heizen eines Hauses genutzt werden.

Man nutzt schon mehrere Millionen Jahre die Sonne, um Energie zu gewinnen. Die Erde dient wiederum als riesiger Energiespeicher und diese Energie können wir uns zu Nutze machen. Dem Erdreich wird nur soviel Energie entnommen, wie durch natürliche Wärme wieder nachgespeist wird. Mittels einer guten Planung, kann man rund dreiviertel der Energie durch die Energie aus dem Erdreich gewinnen und muss so nur ein viertel der Energie aus dem Stromnetz gewinnen.

Eine Wärmepumpe pumpt durch technische Arbeit Wärme von einem geringen zu einem höheren Temperaturniveau. Die entstehende Wärme einer Wärmepumpe kann wiederum beispielsweise für das Heizen eines Hauses genutzt werden.

Man nutzt schon mehrere Millionen Jahre die Sonne, um Energie zu gewinnen. Die Erde dient wiederum als riesiger Energiespeicher und diese Energie können wir uns zu Nutze machen. Dem Erdreich wird nur soviel Energie entnommen, wie durch natürliche Wärme wieder nachgespeist wird. Mittels einer guten Planung, kann man rund dreiviertel der Energie durch die Energie aus dem Erdreich gewinnen und muss so nur ein viertel der Energie aus dem Stromnetz gewinnen.

Mittlerweile kann sich kaum noch jemand Gas oder Öl leisten, da diese immer teurer werden. Immer mehr Menschen greifen deshalb auf alternative Energien. Die Wärmepumpe ist dabei eine immer beliebtere Energiegewinnung die vor allem in den Medien und der Presse gefiert wird. Die Wärmepumpe hat die Möglichkeit Wärme aus dem Erdreich zu holen, warmes Wasser zu liefern und das Haus zu heizen. Die Preise für Wärmepumpen liegen zwischen 8.800 Euro und 10.700 Euro.

Der Nachteil einer Wärmepumpe ist der Anschaffungspreis. Die Investitionen sind deutlich teurer Gegenüber Heiz- oder Gasölbrenner. Auf lange sicht gesehen kann die Wärmepumpe jedoch überzeugen. Wer eine Wärmepumpe einsetzt, hat im Vergleich zu Gas- und Ölheizungen deutlich weniger Energiekosten (Bis zu 70%). Dabei kann für wenige Zusatzkosten auch die Kühlung eines Hauses erfolgen. Die Energie ist regenerativ und man schont somit die Umwelt. Die Energie wird durch die Sonne geliefert und es entsteht keine Emission im Haus. Dadurch leistet man durch eine Wärmepumpe auch einen Beitrag zur Umweltentlastung bei. Außerdem ist die Lebenserwartung einer Wärmepumpe mit 20-25 Jahren höher als bei Öl- und Gasgeräte die nur 12-15 Jahre halten. Einen weiteren Vorteil, sie müssen keinen Schornsteinfeger kommen lassen und ihre Brennstoffe bzw. Gas müssen nicht aufwendig beschafft werden. Auf lange Sicht kann man durch eine Wärmepumpe viel Geld sparen, was vor allem für Familien äußerst effektiv ist.

Bei einer Wärmepumpe entzieht man dem Erdreich Wärme, welche wiederum dafür genutzt wird, über eine Flächenheizung Wärme zu erzeugen. In der Erde herrschen Temparaturen von 6-8°, wenn man nur einen Meter tief bohrt. In einer Tiefe von 50-100 Meter erreicht man schon eine konstante Temperatur von 9-12°C. Die Wärmepumpe transportiert so die Energie von einem niedrigen auf ein höheres Temperaturniveau. Regenerative Energien wie die Wärmepumpe oder Solaranlagen sind auf jeden Fall eine gute Möglichkeit, um die Umwelt zu schonen und Geld einzusparen. Solaranlagen


Kommentare zu diesem Artikel
Es sind zur Zeit noch keine Kommentare vorhanden. Vielleicht möchten Sie einen Kommentar verfassen.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!