Login

Benutzername

Passwort


Sicherheitsabfrage
Sicherheitsabfrage



Passwort vergessen?
Neuen Benutzer anmelden

Sie finden hier Ihren Account.

Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

Bewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Bookmark

Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Reddit Bookmark bei: Simpy Bookmark bei: StumbleUpon Bookmark bei: Slashdot Bookmark bei: Netscape Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Spurl Bookmark bei: Google Bookmark bei: Blinklist Bookmark bei: Blogmarks Bookmark bei: Diigo Bookmark bei: Technorati Bookmark bei: Newsvine Bookmark bei: Blinkbits Bookmark bei: Ma.Gnolia Bookmark bei: Smarking Bookmark bei: Netvouz Information

Neues

[ Mehr im News Bereich ]

Die Wahl des Musikinstrumentes

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Montag 08 Dezember 2008 13:31:31 von awdspot

Menschen lieben die Musik. Kinder wie auch Erwachsene gleichermaßen. So ist es nicht verwunderlich, dass bereits in frühen Kinderjahren der Wunsch geweckt wird, ein Musikinstrument zu erlernen. Natürlich wirken die Eltern oft – bewusst oder auch unbewusst – auf diesen Wunsch mit ein. Aber auch bei Kindern aus völlig unmusikalischen Familien wird dieser Wunsch sehr häufig geweckt. Der Ursprung dieses Verlangen ist oft nicht auf den ersten Blick ersichtlich, er kann zum Beispiel durch Freunde, Bekannte, durch Fernsehen oder Radio, durch Kindergarten oder Schule geweckt werden, sollte aber auf jeden Fall gefördert werden.


Oft ist der Musikwunsch von Kinder sehr konkret. Spielt der Vater Trompete, möchte der Sprössling gerne in die Fußstapfen treten. Geht der Schulfreund neuerdings zum Flötenunterricht, will man das  natürlich auch. Eltern können durch geschicktes Argumentieren Kinder gezielt in eine Richtung lenken. Denn nicht immer ist es Möglich den Musikwunsch des Nachwuchses nachzukommen. Ein Schlagzeug in einem großen Mietshaus kann schnell dafür sorgen, dass man bei den vorher netten Nachbarn gar nicht mehr gut zu sprechen ist. Die Auswahl des Musikinstruments ist aber auch oft eine Frage des Geldes. Es gibt teure, und natürlich auch günstige Musikinstrumente. Über Preise kann man sich zum Beispiel gut in einem Musiker-Shop vorab informieren. Denn ein Klavier kann sich nicht jeder leisten. Auch die Lernstunden wollen bezahlt werden. Gibt es für den Geigenunterricht nur die Möglichkeit des teuren Privatlehrers, wird Flötenunterricht oft in der Grundschule – manchmal sogar kostenlos oder sehr kostengünstig – angeboten. Für was auch immer Sie sich zusammen mit Ihrem Kind entscheiden, es ist eine Investition die sich lohnt.

Birgit S. (Kontakt über Email steigerwald (at) women-at-work.org)http://www.lugert-shop.de/musiker-shop/


Kommentare zu diesem Artikel
Es sind zur Zeit noch keine Kommentare vorhanden. Vielleicht möchten Sie einen Kommentar verfassen.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!