Login

Benutzername

Passwort


Sicherheitsabfrage
Sicherheitsabfrage



Passwort vergessen?
Neuen Benutzer anmelden

Sie finden hier Ihren Account.

Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

Bewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Bookmark

Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Reddit Bookmark bei: Simpy Bookmark bei: StumbleUpon Bookmark bei: Slashdot Bookmark bei: Netscape Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Spurl Bookmark bei: Google Bookmark bei: Blinklist Bookmark bei: Blogmarks Bookmark bei: Diigo Bookmark bei: Technorati Bookmark bei: Newsvine Bookmark bei: Blinkbits Bookmark bei: Ma.Gnolia Bookmark bei: Smarking Bookmark bei: Netvouz Information

Neues

[ Mehr im News Bereich ]

Ein Rasiermesser als traditionelles Utensil zur Nassrasur

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Donnerstag 04 April 2013 14:43:13 von awdspot
massage.gif

Lediglich noch in wenigen Frisör-Geschäften werden noch wohltuende Nassrasuren mit einem Rasiermesser ausgeführt. Barbiere sind seit der Erschaffung des Rasierhobels in den letzten Jahren des 19. Jahrhunderts nur noch äußerst selten zu finden. Dessen ungeachtet ist die Nassrasur mit dem Rasiermesser noch immer eine angenehmen Routinen ein exaktes und sauberes Ergebnis der Nassrasur zu erlangen. Günstige Rasiermesser aus dem Shop rasiermesser-online.de sind eine sehr gute Wahl. Indem die überaus scharfe Messerklinge die Haare unmittelbar an der Haut abtrennt, wird die Gesichtshaut äußerst glatt. Auch Bartformen lassen sich mit einem Rasiermesser ausgesprochen genau in Form bringen, da eine sehr hohe Exaktheit möglich ist. Wo kann man also heutzutage nach wie vor in den Genuss einer solchen Nassrasur kommen? Mit ein bisschen Erfahrung glückt Ihnen eigenhändig die Nassrasur ebenso vortrefflich, wie Sie sie beim Barbier bekommen würden. Ferner ist es freilich ein triumphales Gefühl, wenn man das scharfe Messer selber verwenden kann. Das Rasieren mit dem Rasiermesser ist die sogenannte Königsdisziplin der Nassrasur. Sie zeigt ein Überzeugendes gründliches Ergebnis und warten Sie nur auf die staunenden Blicke Ihrer Freunde.



Vorzügliche Werkstoffe werden bei der Anfertigung der Rasiermesser aus dem Onlineshop Rasiermesser-Online.de von Hand geformt und für außerordentliche Schärfe häufig in einem Hohlschliff geschliffen. Das Griffstück am Rasiermesser, das sogenannte Heft, besteht aus unteschiedlichstem feinem Material, das einen bestmöglichen Schutz für das Messer ermöglicht. Besondere Stücke tragen ihren Namen in der Ätzung. Die Form des Klingenkopfes kann verschieden gestaltet sein und hilft bei spezifischen Techniken der Nassrasur.
Eine Menge Personen benutzen bevorzugt den spanischen Kopf um den Bart unter der Nase abzurasieren. Die speziellen Arten und Designs machen jedes Rasiermesser zu einem speziell auf eine besondere Aufgabe zugeschnittenen Werkzeug; in seiner am meisten verwendeten Gestalt mit Rundkopfform und 5/8 Größe ist es allerdings genauso ein Allrounder.

Zwar möchte das Rasieren mit dem Rasiermesser gelernt sein, aber durch einen geschickten Umgang kann die allmorgendliche Rasur und Pflege selbst zu einem außergewöhnlich wohltuenden Erlebnis werden. Wer vortrefflich mit dem Rasiermesser hantieren vermag, verdient auf jeden Fall Bewunderung. Es ist aber gar nicht so schwer zu lernen, wie es pausenlos behauptet wird.
Ein eingehendes Pflegen bewahrt das Rasiermesser, so dass sich selbst die neuen Generationen mit den  Rasiermessern noch rasieren können.
Nicht umsonst hat sich dieKönigsdisziplin der Rasur im Laufe der Geschichte von der Zeit der Pharaonen bis zu der Entwicklung von ganzen Barbierzunften im 19. Jahrhundert bewährt. In vielenLändern, wie zum Beispiel in der Türkei, werden viele Herren noch immer lieber von Barbieren rasiert.


Kommentare zu diesem Artikel
Es sind zur Zeit noch keine Kommentare vorhanden. Vielleicht möchten Sie einen Kommentar verfassen.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!