Login

Benutzername

Passwort


Sicherheitsabfrage
Sicherheitsabfrage



Passwort vergessen?
Neuen Benutzer anmelden

Sie finden hier Ihren Account.

Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

Bewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Bookmark

Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Reddit Bookmark bei: Simpy Bookmark bei: StumbleUpon Bookmark bei: Slashdot Bookmark bei: Netscape Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Spurl Bookmark bei: Google Bookmark bei: Blinklist Bookmark bei: Blogmarks Bookmark bei: Diigo Bookmark bei: Technorati Bookmark bei: Newsvine Bookmark bei: Blinkbits Bookmark bei: Ma.Gnolia Bookmark bei: Smarking Bookmark bei: Netvouz Information

Neues

[ Mehr im News Bereich ]

Fitnessexperten empfehlen mindestens 2,5 Liter Wasser pro Tag

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Mittwoch 01 August 2012 14:37:41 von awdspot
gesundheit.gif

Sommertemperaturen von über 30 Grad Celsius können dem Körper Schäden hinzufügen. Gesundheitliche Probleme wie Kreislaufs- und Herzrhythmusstörungen, aber auch Schwindelanfälle und in Einzelfällen sogar Schlaganfall könnten die Folge sein, vor allem dann, wenn der Körper nicht mit ausreichend Flüssigkeit versorgt wird, warnen Mediziner.

Normaler Weise sorgt die Hitze auch für ein erhöhtes Durstgefühl. Experten empfehlen jedoch, ausreichend Wasser zu trinken, auch wenn das Durstgefühl nicht unbedingt da ist. Vor allem bei Senioren und Kindern ist das Durstempfinden zurückgebildet bzw. nicht voll ausgebildet. Diese Kategorien haben am meisten unter der Hitze zu leiden. Ein einfacher Test kann beweisen, ob man genug Flüssigkeit zu sich nimmt oder nicht. Man sollte einfach eine Hautfalte auf dem Handrücken hochziehen. Wenn man los lässt, müsste diese Falte innerhalb von zwei Sekunden verschwunden sein. Bleibt sie noch zu sehen, ist das Signal deutlich: Man muss mehr Wasser trinken.

Unter normalen Bedingungen werden 1,5 bis 2 Liter Flüssigkeit pro Tag empfohlen. Bei hohen Temperaturen sind mindestens 2,5 Liter Wasser empfehlenswert. Durch das Schwitzen verliert der Körper nicht nur Flüssigkeit, sondern vor allem wichtige Mineralien und Nährstoffe. Vor allem Sportler, die ein reges Muskelaufbau Training betreiben, sollten mehr Wasser trinken, empfehlen Fitnessexperten. Darüber hinaus sollte auch die Ernährung den Temperaturen angepasst werden. Ernährungsspezialisten schlagen vor, mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt zu sich zu nehmen. Weniger Fett und mehr Obst und Gemüse gehören dazu.

Natrium, Kalium, Magnesium und Zink sollten aus einer ausgewogenen Ernährung nicht fehlen. Diese sind in Mineralwasser enthalten. Das Mineralwasser sollte nicht kalt, sondern zimmerwarm getrunken werden. Auch lauwarmer Tee hilft gegen Hitzetemperaturen.

Eiskalte Getränke sollten generell vermieden werden, so merkwürdig das auch klingen mag. Der Körper versucht nämlich, die Temperatur auszugleichen. Die Folge: Man kommt noch mehr ins Schwitzen.

Alkohol erweitert bei Hitze die Blutgefäße, das Blut versackt und der Kreislauf leidet. Genau so wie Kaffee entzieht Alkohol dem Körper Flüssigkeit und man muss noch mehr Wasser trinken, um den Verlust auszugleichen.

Die empfohlene Nahrung sollte leichte Kohlenhydrate enthalten und wenig Fett und Eiweiß, denn dies würde den Kreislauf weniger belasten. Obst, Gemüse, Salat, Fisch und mageres Fleisch sind im Sommer die ideale Ernährung.

Verschiedene Mineralien und Nährstoffe benötigt der Körper bei hohen Temperaturen. Beta Carotin, in Karotten enthalten, schützt die Zellen vor zu viel UV-Licht. Lypocin wirkt von innen wie Sonnenschutz. Er ist in Tomatenprodukten enthalten. Vitamin E hilft, die Hautalterung zu verzögern. Es ist in Mandeln, Haselnüssen, Weizenkeim- und Sonnenblumenöl enthalten. Das Calcium aus Milchprodukten, Brennesseln und Petersilie hat eine zellstabilisierende Wirkung.

Ein Muskelaufbau- bzw. Sixpack Training wird natürlich noch effektiver, wenn man professionelle Schritt-für-Schritt Ratgeber hat, die einem exakt erklären, was zu tun ist und so den Trainingserfolg enorm verbessert. Wie genau man seine Bauchmuskeln trainieren sollte, zeigt Fitness-Experte Tobias Fendt in seinen kostenlosen 7 Sixpack Checklisten unter Muskel-Guide.de.

Viel Spaß und Erfolg im Training!

Tobias Fendt

hallo@muskel-guide.de

www.Muskel-Guide.de


Kommentare zu diesem Artikel
Es sind zur Zeit noch keine Kommentare vorhanden. Vielleicht möchten Sie einen Kommentar verfassen.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!