Login

Benutzername

Passwort


Sicherheitsabfrage
Sicherheitsabfrage



Passwort vergessen?
Neuen Benutzer anmelden

Sie finden hier Ihren Account.

Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

Bewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Bookmark

Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Reddit Bookmark bei: Simpy Bookmark bei: StumbleUpon Bookmark bei: Slashdot Bookmark bei: Netscape Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Spurl Bookmark bei: Google Bookmark bei: Blinklist Bookmark bei: Blogmarks Bookmark bei: Diigo Bookmark bei: Technorati Bookmark bei: Newsvine Bookmark bei: Blinkbits Bookmark bei: Ma.Gnolia Bookmark bei: Smarking Bookmark bei: Netvouz Information

Neues

[ Mehr im News Bereich ]

Immer die korrekte Uhrzeit bei Citizen Uhren

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Donnerstag 05 August 2010 08:57:10 von awdspot
schmuck.jpg

Unter den Citizen Uhren ist vor allem der Begriff Eco-Drive Antrieb zu dem herausragenden Schlagwort geworden. Das Ergebnis ist die praktisch absolut sichere Uhrzeitanzeige mit perfekter Genauigkeit. Wie geht das?

Damit eine Uhr permanent die exakte Zeit anzeigen kann, benötigt sie ein gleichbleibend konstantes Signal und Energie. Die genaueste Uhrzeit lässt sich mit Funkuhren erreichen. Sie werden laufend mit dem Funksignal aus Mainflingen (bei Frankfurt a.M.) abgeglichen. Dort dienen drei unabhängige Atomuhren als Taktgeber für das Zeitsignal, das die Physikalisch-Technische Bundesanstalt in Braunschweig erzeugt und von der Telekom per Sendemasten über ein Gebiet von rund 2000 km rund um Mainflingen gesendet wird. Damit kann die Funkuhr erheblich genauer sein als die Unruh der klassischen Analoguhr oder das Quarzwerk, das sowohl in Analog- als auch in Digitaluhren für Ganggenauigkeit sorgt. Die Funkuhr ist schon allein deshalb genau, weil sie mit der offiziellen Zeit abgeglichen wird. Hält man es also in der Bundesanstalt für notwendig, beim Jahreswechsel die offizielle Zeit um Sekunden zu korrigieren, so wird dies auch den Empfängern in den Funkuhren mitgeteilt. Uhren ohne Empfangsteil können darauf nicht zurückgreifen.
Damit das aber funktioniert, ist eine elektronische Steuerung im Einsatz und die benötigt bekanntlich Strom. Wird hier beispielsweise die Energie von einer Batterie gestellt, so ist die genaue Anzeige der Uhrzeit auch vom Energiestand der Batterie abhängig. Und bekanntlich will ja immer alles zur rechten Zeit schiefgehen. Wer also gerade zu einem Vorstellungsgespräch ist und sich um Pünktlichkeit bemüht, kann vielleicht seine Jobchancen schon verbauen, weil gerade auf der Anreise die Uhrbatterie versagt.
Um dem vorzubeugen hilft nur die permanente Zufuhr von Energie und das geht nun mal am besten mit der Solarzelle. Citizen Uhren verwenden hierbei eine Technik, die nicht nur aus dem Sonnenlicht Energie schöpft. Jede andere Lichtquelle kann angezapft werden. Somit ist sichergestellt, dass immer ausreichend Energie vorhanden ist, damit die Uhrzeit – rund um die Uhr – genau angezeigt werden kann. Für Leute, die sich gern dauerhaft in der Dunkelheit aufhalten, hat Citizen zudem noch die 240 Tage Dunkelgangreserve entwickelt. Diese Technik ist inzwischen in diversen Citizen Uhren anzutreffen. Dazu gehören beispielsweise die Promaster – Sky Modelle. Einige Typen können sogar internationale Funksignale empfangen und verarbeiten.
http://www.armbanduhren-welt.de


Kommentare zu diesem Artikel
Es sind zur Zeit noch keine Kommentare vorhanden. Vielleicht möchten Sie einen Kommentar verfassen.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!