Login

Benutzername

Passwort


Sicherheitsabfrage
Sicherheitsabfrage



Passwort vergessen?
Neuen Benutzer anmelden

Sie finden hier Ihren Account.

Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

Bewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Bookmark

Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Reddit Bookmark bei: Simpy Bookmark bei: StumbleUpon Bookmark bei: Slashdot Bookmark bei: Netscape Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Spurl Bookmark bei: Google Bookmark bei: Blinklist Bookmark bei: Blogmarks Bookmark bei: Diigo Bookmark bei: Technorati Bookmark bei: Newsvine Bookmark bei: Blinkbits Bookmark bei: Ma.Gnolia Bookmark bei: Smarking Bookmark bei: Netvouz Information

Neues

[ Mehr im News Bereich ]

Impulslichtbogen der REHM GmbH – die ökonomischen Vorteile im Stahlbereich

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Dienstag 19 Mai 2015 16:09:35 von awdspot
werbung.gif

Uhingen, 16. April 2014 – Infolge innovativer MIG/MAG- Schweißverfahren kann außerdem Stahl höchst Profit bringend mit einer Impulsschweißung produziert werden. Während frühere Impulslichtbogen zu viel Energie in das Erzeugnis produzierten, ist bei den brandneuen REHM-Verfahren dieser Eintrag bedeutend niedriger. Der MEGA PULS FOCUS Prozess der REHM GmbH ist bis zu 30 Prozent zügiger, verwendet bis zu 30% Prozent weniger Wärme und verursacht dreißig Prozent weniger Rauch. Die aufgeführten Faktoren überzeugen auf allen Linien.

Beim Impulslichtbogenschweißen im Bereich 10 bis 14 m/min (mit Schutzgas Ar/CO2 82/18) werden die geforderten a-Maße oftmals überschritten. Ursache ist häufig ein langer Lichtbogen, durch welchen die Schmelze bei hoher Schweißgeschwindigkeit nur begrenzt beherrschbar ist, wodurch der Schweißer die Geschwindigkeit automatisch reduziert. Die Folge ist eine höhere Wärmeeinbringung, nicht erforderlicher Gebrauch von Schweißzusatzwerkstoff und erheblich längere Arbeitsstunden.

Beim FOCUS.PULS Prozess lässt sich hingegen ein überaus kurzer Lichtbogen regulieren, infolgedessen die Schmelze auch bei hohen Schweißgeschwindigkeiten ohne Probleme beieinflussbar bleibt. Somit ist der Schweißer viel besser befähigt, das geforderte Maß zu berücksichtigen und war sich nichtdestotrotz sicher, dass der Wurzelpunkt und die Flanken unter allen Umständen aufgeschmolzen werden. Trotz der bei diesem Prozess verringerten Wärmezufuhr ist die Geschwindigkeit höher.

Tests in der Praxis machen sichtbar, dass mit MEGA.PULS FOCUS im Vergleich zum hergebrachten Sprühlichtbogen bei gleich eingestellter Drahtvorschubgeschwindigkeit bis zu fünfzehn Prozent zügiger mit Impulsschweißung produziert werden kann. 30 Prozent weniger Energieverbrauch. Mit dem FOCUS.PULS Prozess der REHM GmbH kann der Nutzer bei gleich gebliebener Geschwindigkeit mit bis zu dreißig Prozent weniger Lichtbogenleistung impulsschweißen und verbraucht demnach circa 30 Prozent weniger Hitze. Falls es erforderlich ist, ist der Schweißer imstande sogar 30% Prozent schneller impulsschweißen, ohne dabei den Energiebedarf im Gegensatz zu einem klassischen Sprühlichtbogen hochzufahren. Das Anpassungsvermögen der neuen MIG/MAG-Schweißprozesse ist auf dem Absatzmarkt bis jetzt einmalig. 60 Prozent weniger Dampf Während der Arbeit mit FOCUS der REHM GmbH ergibt sich bei gleichem Drahtvorschub (10 m/min) über fünfzig Prozent weniger Dampf im Gegensatz zum klassischen Sprühlichtbogen von Konkurrenz-Geräten. Bei einem angestiegenen Drahteinzug von 12 m/min werden geradezu über sechzig Prozent weniger Schadstoffe freigesetzt.

Diese erheblich geringere Schadstoffausstoß beim Schweißen mit der neuen REHMS MEGA PULS FOCUS konnte die FZF Fügetechnik GmbH auf wissenschaftlicher Grundlage untersuchen.. Ein Gewinn für alle Metallverarbeiter, die sich bei der Frage Arbeitnehmerschutz nicht mehr mit üblichen Standardwerten zufrieden geben wollen.

Für weitere Informationen zum MEGA PULS FOCUS oder andere Artikel klicken Sie hier: http://www.rehm-online.de/


Kommentare zu diesem Artikel
Es sind zur Zeit noch keine Kommentare vorhanden. Vielleicht möchten Sie einen Kommentar verfassen.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!