Login

Benutzername

Passwort


Sicherheitsabfrage
Sicherheitsabfrage



Passwort vergessen?
Neuen Benutzer anmelden

Sie finden hier Ihren Account.

Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

Bewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Bookmark

Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Reddit Bookmark bei: Simpy Bookmark bei: StumbleUpon Bookmark bei: Slashdot Bookmark bei: Netscape Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Spurl Bookmark bei: Google Bookmark bei: Blinklist Bookmark bei: Blogmarks Bookmark bei: Diigo Bookmark bei: Technorati Bookmark bei: Newsvine Bookmark bei: Blinkbits Bookmark bei: Ma.Gnolia Bookmark bei: Smarking Bookmark bei: Netvouz Information

Neues

[ Mehr im News Bereich ]

Informationen über die Brustverkleinerung

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Samstag 28 März 2009 11:57:15 von awdspot

Bei der Brustasymmetrie sind die Mammas sehr unähnlich gestaltet, so dass eine Veränderung unaufschiebbar erforderlich ist. Oft leiden die Frauen unter Selbstwertmängeln und fühlen sich nicht als vollkommene Frau. Gegenüber ihrem Ehemann sind sie häufig von Scham geplagt, so dass eine OP in erster Linie eine Hebung das Gemüt betreffend auslöst. Je nach Bedingungen wird bei der Brustasymmetrie entweder eine Brust verkleinert, oder die zweite verstärkt. Ist der Busen längst recht auffallend, sollte eine Brustverkleinerung durchgesetzt werden. Eine Brustverkleinerung wird meist auch von den Kassen protegiert, wenn Frauen unter Rückenfehlstellungen oder vergleichsweise heilkünstlerischen Behinderungen leiden, so dass die großen Brüste dauerhaft zu merklichen Körperhaltungsschäden und anderen gesundheitlichen Behinderungen werden können. Während der Brustverkleinerung wird in erster Linie Brustdrüsengeflecht entfernt. Je nach anatomischen Gegebenheiten müssen die Brustwarzen erhöht oder tiefer versetzt werden, um später einen angemessenen Gesamteindruck zu kriegen.

 Bei einer Straffung des Busens wird nur die Epidermis gestrafft und kein weiteres Drüsengewebe extrahiert. Um bestenfalls wenig Wundnarben beizubehalten, wird meist eine periareoläre Straffung des Busens organisiert, bei der nur eine Schramme am Brustwarzenhof hervorgeht.

Bei der Brustvergrößerung gibt es verschiedene Auswege, Brustimplantate einzusetzen. Entweder wird das Silikonimplantat durch den Umschlagsbruch der Mamma, durch den Brustwarzenhof oder durch die Achselhöhle eingesetzt. Um die notwendige Konstitution der Mamma zu kriegen, kann die Implantatkammer entweder im oberen Teil oder im unteren Teil der Busenmuskulatur gewählt werden. Je nach Verhältnis der Brustimplantate kann sich auch das Tragegefühl der Mamma verändern. Implantate können neben Kochsalz auch aus Sojaöl oder Hydrogel gefertigt sein. Die oftmalige Beschaffenheit ist mittlerweile das Silikonimplantat, für das sich die meisten Frauen vor einer Brustvergrösserung entscheiden. Nunmehr sind die Implantate vollkommen sicher, sollte es theoretisch zum Platzen der Implantate kommen. Die Gefährdung einer Tumor Krankheit konnte bislang nicht bezeugt werden. Nunmehr geben viele  Mediziner eine lebenslange Garantie darauf, um die Gefahrlosigkeit der Brustimplantate noch hervorzukehren. Gewiss implizieren eine Brustvergrösserung oder auch eine Brustverkleinerung jederzeit Bedrohungen. Gewiss kann es zur Brustverhärtung oder zu Infizierungen kommen, diese sind mittlerweile auch bei anderen Prozeduren ungewiss und nie komplett außer Acht zu lassen. Jedenfalls wird das Implantatverfahren immer weiterentwickelt, so dass es jederzeit seltener zu solchen Behinderungen kommt. Letztlich sollte vor einer schönheitschirurgischen OP eine ausgiebige Beratung durchgesetzt werden, um jedwede Bedrohungen und Konsequenzen besprechen zu können.


Kommentare zu diesem Artikel
Es sind zur Zeit noch keine Kommentare vorhanden. Vielleicht möchten Sie einen Kommentar verfassen.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!