Login

Benutzername

Passwort


Sicherheitsabfrage
Sicherheitsabfrage



Passwort vergessen?
Neuen Benutzer anmelden

Sie finden hier Ihren Account.

Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

Bewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Bookmark

Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Reddit Bookmark bei: Simpy Bookmark bei: StumbleUpon Bookmark bei: Slashdot Bookmark bei: Netscape Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Spurl Bookmark bei: Google Bookmark bei: Blinklist Bookmark bei: Blogmarks Bookmark bei: Diigo Bookmark bei: Technorati Bookmark bei: Newsvine Bookmark bei: Blinkbits Bookmark bei: Ma.Gnolia Bookmark bei: Smarking Bookmark bei: Netvouz Information

Neues

[ Mehr im News Bereich ]

Interessantes über das Mikrofon

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Donnerstag 17 September 2009 17:15:34 von awdspot

Ob als Redner oder Musiker, spricht oder spielt man vor mehreren Menschen oder gar in großen Hallen, kommt man mit der Lautstärke der eigenen Stimme oft nicht weiter.

Den elektronischen Hilfsmittel sei dank, ist es heute aber kein Problem mehr, dass auch der letzte im Saal den Hauptakteur laut und deutlich hören kann. Neben den Boxen, Verstärker und Mischpulte kommt natürlich dem Tonabnehmer eine ganz entscheidende Rolle zu. Und hierfür zuständig ist das Mikrofon.

Das richtige Mikrofon zu finden ist gar nicht so einfach. Es gibt verschiedene Arten für die verschiedensten Anwendungszwecke. Bietet man aufwendige Showeinlagen auf der Bühne mit Tanzelementen und flotten Bewegungen, ist wahrscheinlich ein leichtes Headset oder ein kleines unscheinbaren Mikrofon am Hemdkragen die beste Variante. Spielt man hingegen zum Beispiel im Sitzen eine Gitarre, ist wahrscheinlich ein fest stehendes Mikrofon vor einem die bessere Wahl. Der Mikrofonständer sorgt dafür, dass das Mikrofon in optimaler Höhe fest vor einem steht, und man die Hände zum Spiele frei hat.

Die bekanntesten Mikrofone sind nach wie vor die Dynamischen Mikrofone. Diese liegen gut in der Hand und werden oft von Sängern, besonders bei Live-Auftritten genutzt. Auch bei Interviews werden die Dynamischen Mikrofone gerne eingesetzt. Sie passen sich gut der Umgebung an, und geben dem Sprecher quasi das Sprech-Zepter in die Hand.

Es gibt noch viele weitere Mikrofon Arten, die sich nicht nur in ihrem Anwendungszweck unterschieden, sondern auch in ihrem Aufbau und Funktionsweise. Das Piezomikrofon nutzt das Wandler-Prinzip welches auf die elektrische Polaristationsänderung aufbaut. Der piezoelektrischer Effekt ist hier auch Namensgeber. Weitere Mikrofon-Arten sind zum Beispiel das Bändchenmikrofon, Druckmikrofon oder auch Gränzflächenmikrofon. Sie sehen, das Mikrofon kaufen kann zu einer längeren Informationstour über Schall, Druck und Wandlerprinzipien ausarten.

 

Birgit S. (Kontakt über Email steigerwald (at) women-at-work.org)


Kommentare zu diesem Artikel
Es sind zur Zeit noch keine Kommentare vorhanden. Vielleicht möchten Sie einen Kommentar verfassen.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!