Login

Benutzername

Passwort


Sicherheitsabfrage
Sicherheitsabfrage



Passwort vergessen?
Neuen Benutzer anmelden

Sie finden hier Ihren Account.

Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

Bewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Bookmark

Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Reddit Bookmark bei: Simpy Bookmark bei: StumbleUpon Bookmark bei: Slashdot Bookmark bei: Netscape Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Spurl Bookmark bei: Google Bookmark bei: Blinklist Bookmark bei: Blogmarks Bookmark bei: Diigo Bookmark bei: Technorati Bookmark bei: Newsvine Bookmark bei: Blinkbits Bookmark bei: Ma.Gnolia Bookmark bei: Smarking Bookmark bei: Netvouz Information

Neues

[ Mehr im News Bereich ]

Mangelnde Sicherung des Hundes im Auto bringt Probleme

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Montag 28 Februar 2011 22:38:24 von awdspot

In den vergangenen Jahren hat sich die Einsicht bei Hundehaltern durchgesetzt, den Hund im PKW zu sichern. Dazu trägt mit Sicherheit auch die Verwarnungsmöglichkeit durch die Polizei mit dem Paragraph 23 der Straßenverkehrsordnung bei.

 

Als Hundehalter ist man vielen juristischen Problemen ausgesetzt. Wer darüber Fachinformationen erhalten will kann sich in zahlreichen Hundebüchern bei Hund und Recht aktuell informieren.

Doch mit etwas gesundem Menschenverstand kann der verantwortungsvolle Hundehalter sehr leicht eine große Gefahrensituation umgehen.

Hund und Straßenverkehrsordnung


In der Bundesrepublik Deutschland besagt der Paragraph 23 der Straßenverkehrsordnung, dass die Ladung in PKWs gesichert werden muss um eine Gefährdung der Mitfahrer zu vermeiden. Im Wortlaut heißt es:

§ 23 StVO Sonstige Pflichten des Fahrzeugführers
(1) 1 Der Fahrzeugführer ist dafür verantwortlich, dass seine Sicht und das Gehör nicht durch die Besetzung, Tiere, die Ladung, Geräte oder den Zustand des Fahrzeugs beeinträchtigt werden.

2 Er muss dafür sorgen, dass das Fahrzeug, der Zug, das Gespann sowie die Ladung und die Besetzung vorschriftsmäßig sind und dass die Verkehrssicherheit des Fahrzeugs durch die Ladung oder die Besetzung nicht leidet."

Geldbuße für ungesicherte Hunde

Als Konsequenz der Nichtbeachtung kassiert die Polizei bei einer Kontrolle ohne Gefährdungssituation ein Bußgeld von 35 EUR. Kommt es zu einer Gefährdung ist man ab 50 EUR sowie drei Punkten in der Verkehrssünderdatei in Flensburg dabei.

Der Hundezubehör-Handel bietet zahlreiche Möglichkeiten an, Hunde im Auto zu sichern. Für kleinere und kleinste Hunde empfehlen sich Stoffboxen, die aber wegen mangelnder Stabilität nur in Ausnahmefällen empfohlen werden können. Als echte Alternative bietet der Fachhandel Kunststoff-Hundeboxen an, die im Kombi auf der Ladefläche gut Platz finden. Die stabilste und sicherste Lösung ist die fest mit dem Fahrzeug verbundene Metallbox aus Aluminium. Hundefreunde24 empfiehlt ausdrücklich diese Methode der Hundesicherung im PKW.

Der ADAC hat auch Hundegeschirre getestet. Diese haben möglicherweise ihre Berechtigung, doch sind die Testergebnisse für hundefreunde24 wenig ermutigend. Neben schweren inneren Verletzungen durch einschneidende Nylongurte, krachen die so gesicherten Hunde meist vom Rücksitz an die Rückseite von Fahrer- und Beifahrersitz und haben damit ein erhebliche Verletzungsrisiko.

Damit bleibt wohl als Alternative nur die Kunststoff- oder Metallbox. Wichtig ist, dass diese Boxen nur so gut sind wie die Verankerung im Auto. Dazu bietet der Handel als flexible Lösung Gurte zum Verzurren oder gleich die Verschraubung mit dem Fahrzeug an.

Hundeboxen sind ein guter Kompromiss

Der Gesetzgeber schreibt die Sicherung der Ladung im PKW vor. Damit ist klar, dass Hunde ohne entsprechende Sicherung nicht mitgeführt werden darf. Leider gibt es keine 3-Punkt-Gurt Lösung für Hunde. Eine stabile Hundebox ist die beste Alternative um gegen Verletzungen von Hund und Halter vorzubeugen.

Weitere Informationen über Hund und Halter finden Sie im Blog von Hundefreunde24.


Kommentare zu diesem Artikel
Es sind zur Zeit noch keine Kommentare vorhanden. Vielleicht möchten Sie einen Kommentar verfassen.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!