Login

Benutzername

Passwort


Sicherheitsabfrage
Sicherheitsabfrage



Passwort vergessen?
Neuen Benutzer anmelden

Sie finden hier Ihren Account.

Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

Bewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Bookmark

Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Reddit Bookmark bei: Simpy Bookmark bei: StumbleUpon Bookmark bei: Slashdot Bookmark bei: Netscape Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Spurl Bookmark bei: Google Bookmark bei: Blinklist Bookmark bei: Blogmarks Bookmark bei: Diigo Bookmark bei: Technorati Bookmark bei: Newsvine Bookmark bei: Blinkbits Bookmark bei: Ma.Gnolia Bookmark bei: Smarking Bookmark bei: Netvouz Information

Neues

[ Mehr im News Bereich ]

Nachhaltig leben!

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Montag 16 März 2009 11:00:07 von awdspot
umwelt.jpg

20 Millionen Haushalte in Deutschland werden jeden Tag mit unadressierten Werbeprospekten beliefert. So landen in jedem belieferten deutschen Briefkasten jedes Jahr 33 kg Papier. Zur Herstellung desselben werden jährlich 2,7 Millionen Bäume gefällt! Das muss nicht sein! Helfen Sie mit einem einfachen "Bitte keine Werbung" Aufkleber auf Ihrem Briefkasten mit! Die Mach's Grün Initiative von kaufDA.de verschickt diese kostenlos und portofrei.

Es gibt viele Wege, wie man durch bewusstes Handeln die Umwelt im täglichen Leben entlasten kann. Bei vielen davon spart man sogar noch Geld, wie zum Beispiel dem Ausschalten des Stand-By an technischen Geräten oder dem Verwenden von Energiesparlampen. Einige andere, wie zum Beispiel Mülltrennung lassen sich gut in den Alltag einbinden und erfordern so gut wie keinen Mehraufwand.

 

 

Und wer kennt das folgende Problem nicht? Tag für Tag, wenn wir unseren Briefkasten leeren, finden wir mehrere unnötige Werbeprospekte, die uns gar nicht interessieren. Sie landen, ohne eines Blickes gewürdigt zu werden, im Papierkorb. Ab und an sind zwar auch tolle Angebote dabei, aber deshalb soviel Papiermüll produzieren? Absolut unnötig und teilweise auch richtig lästig, oder? Um sich über aktuelle Angebote zu informieren, muss es doch bessere Wege geben. Ohne die Umwelt mit Bergen von Altpapier zu belasten, die ja auch in der Produktion aufwendig und teuer sind. Insgesamt landen nämlich in jedem deutschen Briefkasten jährlich 33 kg Werbeprospekte, die als Papiermüll anfallen.

 

Wie kann man informiert sein und verhindern, dass man ohne eigenes Verschulden soviel Müll entsorgen muss? Und somit nachhaltig die Umwelt schützen kann! kaufDA.de hat eine einfache Lösung für dieses Problem gefunden, die jeder leicht umsetzen kann. Jeder kann ohne Aufwand und Kosten die Natur schonen und trotzdem immer auf dem aktuellsten Angebotsstand sein. Dies auch noch komfortabel von zu Hause aus! Klingt das gut? Die Lösung ist, sich im Internet bei kaufDA.de zu informieren. Im Folgenden soll betrachtet werden, welche Vorteile sich daraus ergeben, das heißt, welche vermeidbaren negativen Auswirkungen haben 33kg jährlichen Papiermüll pro Haushalt zusätzlich wirklich?

 

Papier besteht zum größten Teil aus Faserstoffen. Diese wiederum werden aus Holz in Form von Holzschliff und Zellstoffen sowie aus Recyclingfasern von Altpapier gewonnen. Hinzu kommen noch Leim und Mittel zum Imprägnieren wie zum Beispiel Harze, Paraffine und Wachse. Außerdem noch Füllstoffe, wie Gips und Kreide, und Hilfsstoffe, z.B. Wasser, Farbstoffe, Dispergier- und Flockungsmittel. Für den Produktionsprozess wird sehr viel Energie benötigt.2006 wurden so weltweit 381 Millionen Tonnen Papier hergestellt. Der rechnerische Papierverbrauch pro Person lag 2006 in Deutschland bei 256 kg. Davon waren durchschnittlich 33 kg Werbewurfsendungen.

 

Zur Herstellung von einem kg Papier werden etwa 2,5 kg Faserstoffe benötigt. 50% davon stammen heutzutage aus wiederverwertetem Altpapier. Auch werden dabei sieben Liter Wasser pro Kilogramm verbraucht und durch den Produktionsprozess stark verschmutzt. Außer den anderen Zusatzstoffen ist der Energieverbrauch ein weiterer wichtiger Faktor. Für jedes kg Papier werden 2,3 kWh Strom benötigt. Hinzukommt, dass bei der Produktion von einer Tonne Papier 690 kg des

Treibhausgases CO2 freigesetzt werden.

 

Insgesamt bedeutet dies, dass durch die Papierproduktion für unadressierte Werbeprospekte bei den 20 Millionen belieferten Haushalten in Deutschland jährlich

-          2,7 Millionen Bäume gefällt,

-          4,62 Milliarden Liter Wasser verschmutzt,

-          455.400 Tonnen des Klimakillers CO2 freigesetzt und

-          1.157 Millionen kWh Strom verbraucht wird.

Dies sind erschreckende Zahlen. Und sie könnten so leicht vermieden werden. Wenn jeder dieser 20 Millionen Haushalte einen "Bitte keine Werbung" Aufkleber auf seinen Briefkasten klebt, kann man der Umwelt völlig unkompliziert diese Belastungen ersparen. Aus diesem Grund hat kaufDA.de in Zusammenarbeit mit PrimaKlima weltweit e.V. die Initiative "Mach's Grün" gestartet. Hier kann man sich über die ökologischen Folgen der Werbeprospekte informieren und kostenlos und portofrei "Bitte keine Werbung" Aufkleber bestellen oder selbst ausdrucken. Wer dennoch nicht auf Prospekte verzichten will und wer beim Umweltschutz auch noch sparen will, der schaut sich die Prospekte online bei kaufDA.de an.


Kommentare zu diesem Artikel
Es sind zur Zeit noch keine Kommentare vorhanden. Vielleicht möchten Sie einen Kommentar verfassen.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!