Login

Benutzername

Passwort


Sicherheitsabfrage
Sicherheitsabfrage



Passwort vergessen?
Neuen Benutzer anmelden

Sie finden hier Ihren Account.

Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

Bewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Bookmark

Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Reddit Bookmark bei: Simpy Bookmark bei: StumbleUpon Bookmark bei: Slashdot Bookmark bei: Netscape Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Spurl Bookmark bei: Google Bookmark bei: Blinklist Bookmark bei: Blogmarks Bookmark bei: Diigo Bookmark bei: Technorati Bookmark bei: Newsvine Bookmark bei: Blinkbits Bookmark bei: Ma.Gnolia Bookmark bei: Smarking Bookmark bei: Netvouz Information

Neues

[ Mehr im News Bereich ]

Wechsel private Krankenkasse

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Donnerstag 16 Dezember 2010 10:40:47 von awdspot
versicherung.jpg

Wechsel private Krankenkasse

Wechsel private Krankenkasse“ ist eine oft gesuchte Kombination in den Internet Suchmaschinen. Wenn man die einschlägigen Foren und Blogs im Internet liest, dann fällt auf, dass viele Menschen einen Wechsel in die private Krankenversicherung bevorzugen würden.

Daher hier ein paar Anmerkungen zu den Unterschieden zwischen der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) und der privaten Krankenversicherung (PKV)

Wofür ist eine Krankenversicherung wichtig?

Eine Krankenversicherung ist wichtig, da sie die Kosten für notwendigen Behandlungen im Krankheitsfall übernimmt. Die Kosten für die Krankheitsbehandlung könnten sonst im Extremfall Existenzen ruinieren. Aus diesem Grunde wurde bereits vor vielen Jahren die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) als Pflichtversicherung für Arbeitnehmer geschaffen (§ 5 SGB V.)

Durch die Beiträge der Arbeitnehmer und der Arbeitgeber zur gesetzlichen Krankenversicherung wird so sichergestellt, dass jeder im Krankheitsfall angemessen versorgt wird. Bei aller aktuellen Kritik am System der Krankenversicherung in Deutschland, ist dies eine wichtige Errungenschaft, welche eine Mindestversorgung für alle gewährleistet.

 

Die private Krankenversicherung (PKV)

Alle Arbeitnehmer, deren Einkommen die Jahresarbeitsentgeltgrenze (49.950 € in 2010) in den letzten 3 Jahren regelmäßig überschritten hat (§ 6 Absatz 1 Ziffer 1 SGB V), haben die Möglichkeit einer privaten Krankenversicherung beizutreten.

Weiterhin können Selbständige und freiberuflich Tätige wählen, ob sie sich privat oder gesetzlich krankenversichern möchten.

 

Leistungen der privaten Krankenversicherung (PKV)

Die Leistungen der PKV sind im Gegensatz zur GKV nicht pauschal festgelegt. Je nach Tarif und Gesellschaft können sich die Leistungen stark unterscheiden. Weiterhin ist es möglich, durch höhere Eigenbeteiligungen den Beitrag zu senken. Dies ist jedoch immer eine Abwägung im Einzelfall.

Da die Leistungen der PKV jedoch nicht gesetzlich festgelegt sind (wie in der GKV), können hier weitergehende Leistungen (Behandlungen, Medikamente) übernommen werden als in der GKV.

 

 

Private Krankenversicherung im Vergleich

Für die Auswahl einer privaten Krankenversicherung kann man zuerst auf einen der vielen Tarifrechner im Internet zurückgreifen, um grundlegende Informationen zu erhalten. Aufgrund der Komplexität des Themas, empfiehlt sich jedoch immer, einen Fachmann wie z.B. einen unabhängigen Versicherungsmakler hinzuzuziehen. Da eine solche Beratung kostenlos ist, ist dies eine der sichersten Möglichkeiten bei der Suche nach einer privaten Krankenversicherung.

 

Unterschiede zwischen der PKV und der GKV

Es ist nicht möglich, hier einen kompletten und umfassenden Katalog der Unterschiede zwischen den genannten Versicherungsformen wiederzugeben. Es werden jedoch einige wesentliche Punkte dargestellt:

·         In der PKV ist z.B. durch erhöhte Eigenbeteiligungen eine Reduzierung des Beitrags möglich.

·         Alleinstehende und gut verdienende zahlen bei einem frühen Eintritt in die PKV oftmals deutlich niedrigere Beiträge als in der GKV

·         Leistungen welche in der GKV nicht übernommen werden, sind oftmals in der PKV berücksichtigt

·         Mitglieder der PKV zahlen keine Praxisgebühr

·         PKV Mitglieder können ihren Arzt frei wählen

·         Die Leistungen der GKV werden durch das SGB V geregelt, die Leistungen der PKV regelt ein privatrechtlicher Vertrag

·         Familienangehörige ohne eigenes Einkommen sind in der GKV familienversichert. In der PKV wäre ein extra Beitrag fällig.

 

 

Rückkehr in die GKV

Eine Rückkehr von der PKV in die GKV ist nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Hierfür muss das Einkommen wieder regelmäßig die Jahresarbeitsentgeltgrenze unterschreiten und der Versicherte darf nicht älter als 55 Jahre sein.

Personen die von der Versicherungspflicht befreit wurden oder selbständig tätig sind, können von der PKV nicht zurück in die GKV wechseln. Dies ist nur möglich, falls sich die betreffende Person arbeitslos meldet.

 

 

 

Marc Hinz

 

 

Marc_Hinz @ yahoo.de

 


Kommentare zu diesem Artikel
Es sind zur Zeit noch keine Kommentare vorhanden. Vielleicht möchten Sie einen Kommentar verfassen.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!