Login

Benutzername

Passwort


Sicherheitsabfrage
Sicherheitsabfrage



Passwort vergessen?
Neuen Benutzer anmelden

Sie finden hier Ihren Account.

Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

Bewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Bookmark

Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Reddit Bookmark bei: Simpy Bookmark bei: StumbleUpon Bookmark bei: Slashdot Bookmark bei: Netscape Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Spurl Bookmark bei: Google Bookmark bei: Blinklist Bookmark bei: Blogmarks Bookmark bei: Diigo Bookmark bei: Technorati Bookmark bei: Newsvine Bookmark bei: Blinkbits Bookmark bei: Ma.Gnolia Bookmark bei: Smarking Bookmark bei: Netvouz Information

Neues

[ Mehr im News Bereich ]

Wer sich ständig müde fühlt sollte etwas dagegen unternehmen

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Dienstag 11 Juni 2013 09:52:16 von awdspot
gesundheit.gif

Wenn Sie direkt nach dem Aufstehen das Gefühl haben, dass Sie immer noch fix und fertig sind und nicht ausgeschlafen haben, dann müssen Sie den Ursachen auf den Grund gehen.

Wer ständig müde ist und als Folge seinen beruflichen und privaten Alltag nicht mehr bestreiten kann, der sollte auf jeden Fall eine Nachforschung durchführen. Antriebsarmut und dauernde Müdigkeit können sehr wohl schwere körperliche Schwierigkeiten nach sich ziehen. In Frage kommen sowohl körperliche als auch psychische Probleme, die Müdigkeit Ursachen sein können. Schlaflosigkeit und eine gestörte Nachtruhe zählen zu den Hauptgründen von ständiger Müdigkeit und Antriebslosigkeit. Bekanntlich ist das Schlafbedürfnis bei Erwachsenen von Mensch zu Mensch ungleich, dennoch müssen es zwischen sechs und acht Stunden ununterbrochener Schlaf sein, damit der Körper genügend Zeit hat, sich zu erholen. Wie viel Schlaf gebraucht wird, um Antriebslosigkeit und dauernde Müdigkeit erst gar nicht aufkommen zu lassen, richtet sich nach dem persönlichen Biorhythmus. Wer auf den Körper hört, kann am anderen Morgen ausgeruht und in Form in den Tag starten.

Andauernd müde und antriebslos durch eine gestörte Nachtruhe


Wer bereits lange genug schläft und trotzdem von Antriebsschwäche geplagt wird und immer fix und alle ist, kann entgegen dem eigenen Gefühl trotzdem eine gestörte Nachtruhe besitzen. Es gibt viele Müdigkeit Ursachen, die daran schuld sein könnten, dass die Güte des Schlafes in der Nacht nicht ausreichend ist. Psychische Beschwerden, wie Angststörungen oder Depressionen können ebenso die Müdigkeit Ursachen sein wie körperliche Beeinträchtigungen in Form von Stoffwechselerkrankungen oder Herzproblemen. Schwerwiegende Erkrankungen sind aber verhältnismäßig selten der Auslöser dafür, dass man sich müde und antriebslos fühlt. Meistens sind die Gründe für die Bildung von Schlaflosigkeit eher simpel, wie beispielsweise übermäßiger Alkoholgenuss, oder eine zu große Mahlzeit vor dem zu Bett gehen.

Viel besser als Hochprozentiges wirkt häufige Bewegung gegen dauernde Müdigkeit und Antriebsarmut


Wer keine Durchschlaf- oder Einschlafprobleme hat und sich trotzdem am kommenden Tag äußerst müde und antrieblos fühlt, bei diesem könnte auch Bewegungsmangel der Beweggrund dafür sein. Durch häufige körperliche Aktivitäten werden Stoffwechsel, Durchblutung und Kreislauf aktiviert und in Folge dessen die Leistungsfähigkeit der Organe erhöht. . Sie werden es prompt eigenhändig merken, dass sie sich nach sportlicher Aktivität wohl erschöpft und müde fühlen, aber dennoch voller Kraft und Energie sind. Voraussichtlich werden Ihre Antriebsschwäche und dauernde Müdigkeit damit der Geschichte angehören. Nicht umsonst raten die Ärzte, dass sich jeder Mensch häufig bewegen soll. Dennoch soll die körperliche Betätigung auch nicht exorbitant werden. Wer dem Körper zu viel zumutet und auf dazugehörige Ruhepausen verzichtet, muss hiermit rechnen, dass er ständig müde und erschöpft ist. Auch wer ein Sportmuffel ist, könnte mit kleinen Aktivitäten Sport in sein Leben bringen und sich damit fit und gesund erhalten. Besuchen Sie in Ihrer Mittagspause doch einfach einmal den Park anstatt die Kantine und nehmen Sie die Stufen anstatt den Fahrstuhl. Halten sie sich durchgehend daran, werden Sie nach einigen Tagen schon erkennen, dass ihre Antriebslosigkeit und die dauernde Müdigkeit mit der Zeit weggehen.

Müdigkeit Ursachen: Ernährungsweise beachten


Die Ernährungsweise ist wichtig hierfür, dass wir uns nicht entkräftet und fertig fühlen, sondern fit und vital. Grundsätzlich sollte jeder auf eine ausgewogene Ernährungsweise acht geben, damit der Körper nicht mit überflüssigen Stoffen belastet wird. Statt einem Schweinsbraten sollten häufig frisches Obst und Gemüse auf den Teller. Kaum Fleisch und dafür jede Menge Vitamine, Mineralien und Spurenelemente sollten jeden Tag auf dem Menü zu finden sein. Denn kalorienreiches und fettiges Essen kann auch ein Verursacher für Antriebslosigkeit und Müdigkeit sein. Auch Diäten, bei denen dem Körper wichtige Nährstoffe entzogen werden, können dazu führen, dass man sich kraftlos und geschwächt fühlt. Es ist relevant gesünder, durch eine ausgewogene Ernährung Übergewicht oder Untergewicht zu meiden. Wer sich gesund ernährt und bewusst körperlich betätigt, für diesen sind ständige Müdigkeit oder Antriebsschwäche in der Regel keine Probleme.


Kommentare zu diesem Artikel
Es sind zur Zeit noch keine Kommentare vorhanden. Vielleicht möchten Sie einen Kommentar verfassen.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!