Login

Benutzername

Passwort


Sicherheitsabfrage
Sicherheitsabfrage



Passwort vergessen?
Neuen Benutzer anmelden

Sie finden hier Ihren Account.

Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

Bewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages
Bewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des BeitragesBewertung des Beitrages


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Bookmark

Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Reddit Bookmark bei: Simpy Bookmark bei: StumbleUpon Bookmark bei: Slashdot Bookmark bei: Netscape Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Spurl Bookmark bei: Google Bookmark bei: Blinklist Bookmark bei: Blogmarks Bookmark bei: Diigo Bookmark bei: Technorati Bookmark bei: Newsvine Bookmark bei: Blinkbits Bookmark bei: Ma.Gnolia Bookmark bei: Smarking Bookmark bei: Netvouz Information

Neues

[ Mehr im News Bereich ]

Zigarren - ein aristokratisches Privileg nicht nur für Aristokraten

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Freitag 05 April 2013 14:56:19 von awdspot
shopping.gif

Rauchen bedeutet für die Leute viele verschiedene Sachen. Es kann Trost, Freude, Sucht, oder nur eine schlechte Gewohnheit sein. Die Mehrheit beginnt nur als gelegentlicher Raucher und mit der Zeit wird die Sucht immer Stärker. Sie haben aber nicht nur eine Wahlmöglichkeit, wenn es darum geht, was geraucht wird. Neben der populärsten Zigarette ist die Zigarre auch immer beliebter. Der grundlegende Unterschied zwischen der Zigarette und der Zigarre liegt in der Größe und in den Proportionen.

Die Zigarre ist größer und enthält mehr Tabak. Aber was war früher da? Das Huhn oder das Ei. Die Geschichte der Zigarre greift ins fünfzehnte Jarhhundert zurück. Die ersten Tabakhersteller und Verbraucher waren die amerikanischen Ureinwohner. Colombus und seine Matrosen haben erst das Rauchen als Gewohnheit nach Europa mit sich gebracht. Die Zigarre selbst ist 1762 in den USA erschienen. Nach einigen Jahren begann auch die Herstellung, die lange auf den kubanischen Tabak baute. Der erste Zigarrenbetrieb in Europa befand sich in Sevilla. Die "riesige Zigarette" brachte auch wichtige kulturelle Veränderungen mit sich: in den Hotels wurden Zigarrenzimmer eingerichtet, und die oberen Schichten der Gesellschaft rauchten sie als Statussymbole. Aber woraus besteht eigentlich eine Zigarre? Die äußeren Blätter, die die Zigarre bedecken, werden sorgfältig ausgewählt und man lässt sie 1-2 Jahre lang gären. Diese Blätter sind die teuersten Teile. Die Füllung besteht aus 3-4 großen Tabakbslättern, die zusammengefaltet werden. Die ganze Zigarre wird dann mit weiteren Blättern von Außen zusammengefasst. Die echt teuren und qualitätvollen Zigarren werden heute auch noch ohne Maschinen hergestellt, aber die Zigarren selbst bedeuten nicht mehr eine so aristokratische Gewohnheit. Heute kann man schon in jedem Tabakladen ganz billig Zigarren kaufen, also das aristokratische Erlebnis ist schon für jeden erreichbar.


Kommentare zu diesem Artikel
Es sind zur Zeit noch keine Kommentare vorhanden. Vielleicht möchten Sie einen Kommentar verfassen.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!